Direkt zum Inhalt springen zum Inhalt

Anhaltende Trockenheit

Die Wasserbezüger und –bezügerinnen im Versorgungsgebiet der Wasserversorgung Turbenthal werden im Sinne einer vorsorglichen Massnahme zum schonenden Umgang mit dem Trinkwasser aufgefordert.

Wegen der lang anhaltenden Trockenperiode sind die Quellerträge sowie die Grundwasserspiegel im Versorgungsgebiet der Wasserversorgung Turbenthal zurückgegangen. Vorderhand sind keine wesentlichen Wetteränderungen mit genügend Niederschlägen absehbar. Solche Niederschläge wären für die Erholung der Wasservorkommen notwendig.

Die Versorgung mit Trink- und Löschwasser ist derzeit gewährleistet. Die Wasserbezüger und –bezügerinnen im Versorgungsgebiet der Wasserversorgung Turbenthal werden dennoch im Sinne einer vorsorglichen Massnahme zum schonenden Umgang mit dem Trinkwasser aufgefordert. Diese Punkte sollen beachtet werden:

  • Mit einem bewussten Wasserkonsum kann Wasser gespart werden, ohne dabei wesentlich auf Komfort verzichten zu müssen.
  • Gärten und Grünflächen sollten nur in dringenden Fällen bewässert werden. Dabei soll die Wassermenge auf den Bedarf der Pflanzen abgestimmt werden.
  • Um die Verdunstung möglichst gering zu halten, sollten keine Bewässerungen bei Sonnenschein vorgenommen werden.
  • Neuansaaten, welche intensiv bewässert werden müssen, sollten wenn möglich aufgeschoben werden.
  • Der Frischwasseraustausch in Schwimm- und Planschbecken sollte auf das Nötigste beschränkt werden.
  • Wasserverbrauchsintensive Arbeiten sollten wenn möglich aufgeschoben werden.

Durch gemeinsame Anstrengungen sollte es möglich sein, die Trockenperiode ohne einschneidende Anordnungen zu überstehen.

Dateien

Anhaltende Trockenheit