Direkt zum Inhalt springen zum Inhalt

Toggenburger Passion, Peter Roth

Chorvereinigung Weisslingen/Kyburg mit Orchester und Solisten

Toggenburger Passion

Inspiriert durch den 20teiligen Bilderzyklus des Wattwiler Malers Willy Fries, komponierte der Toggenburger Peter Roth (geb. 1944) im Jahr 1982 die Toggenburger Passion. Er verwendete Elemente aus der Toggenburger Volksmusik. Das Hackbrett setzte er als Continuo-Instrument ein, Polka- und Mazurkarhythmen sowie Naturjodelmelodien erklingen. Roths Passionsmusik ist wohl die einzige unter den Passionen aus den verschiedenen Jahrhunderten, in welcher Jesus von einer Frau (Sopran) gesungen wird. Zudem endet das Werk nicht mit der Grablegung, sondern mit der Auferstehung und der Versöhnung.

Willy Fries(1907-1980)malte in den dunklen Kriegsjahren einen Bilderzyklus zum Passionsgeschehen und setzte diesen in die Landschaft des Toggenburgs. Die eindrücklichen Bilder begleiten die Aufführung. 

Ausführende

Instrumente            

Heidi Illi, Violine
Cornelia Stuck, Violine
Christa Koestler, Bratsche
Lea Amacher, Cello
Hansueli Illi, Kontrabass
Marietta Bosshart, Oboe
Ruth Suppiger, Klarinette
Christoph Peter, Fagott
Kurt Brunner, Trompete
Zoe Denzler, Hackbrett

Gesang          Magdalena Näegeli-Peter, Sopran
Roland Galley, Bass

Sprecher        Tamàs Henter

Chor              Chorvereinigung Weisslingen/Kyburg

Leitung         Regula Peter-Furrer

 

Homepage         www.chorvereinigung.ch

Veranstaltungsort

Ref. Kirche Turbenthal
Landenbergweg   1
8488  Turbenthal
Lageplan

Weitere Information

Beginn 17.00 Uhr bis ca. 18.15 Uhr, Plätze sind nummeriert, Billette selber ausdrucken möglich.

Allgemeine Angaben

Tel. 052 384 16 13
margrit.rodunerNULL@rmsw.ch

Eintritt Fr. 30.00
Vorverkauf: ab 1. März: www.chorvereinigung.ch oder www.eventfrog.ch

ab 10. März jeweils von 18.00 bis 20.00 Uhr, Tel. 079 642 91 10

Tickets bestellen

Organisator

Chorvereinigung Weisslingen/Kyburg
Chorvereinigung Weisslingen/Kyburg Instrumentalisten und Solisten